SCHLOSS UND KAPELLE DES BLANCHARDAIS

  • Chapelle de la Blanchardais

Präsentation

Zwei Überreste, die die Bedeutung der Stadt Vue im Pays de Retz bezeugen.
DAS SCHLOSS VON LA BLANCHARDAIS
Eine erste Burg wurde im 12. und 13. Jahrhundert an einem Ort namens "la Blanchardaye" erbaut. Zu dieser Zeit unterschied sich das Seigneury von Blanchardaye von der Chatellenie von Vue.

1265 bot der Herzog der Bretagne Jean Ier seinem ältesten Sohn Pierre die Chatellenie von Vue an. Letzterer tauschte es gegen das Land von Emma Chabot aus Nogent-le-Rotrou. Die Dame von Rais überließ ihr Land ihrem Ehemann Girard II Chabot, falls ihr Sohn als Erbe starb. Letzterer wurde Priester, der Herr von Rais wurde somit der neue Besitzer der Chatellenie von Vue. Im Laufe der Jahrhunderte ging Vue von den Händen der Herzöge der Bretagne und der Barone von Retz auf die der Herren von Blanchardaye über.

Während der Revolten von 1793 wurde der Herr von Blanchardais, Dranguy, von seinen Bauern gezwungen, Paimboeuf anzugreifen. Verwundet wurde er am nächsten Tag zu Hause festgenommen. Von den Republikanern nach Nantes geführt, wurde er ohne Gerichtsverfahren erschossen und sein Eigentum beschlagnahmt.

DER TAUBENSCHLAG

Aufgrund des Feudalismus war es ein Privileg, einen Taubenschlag oder eine Flucht zu besitzen. Die Herren hielten dann "das Recht auf Taubenschlag". Sie hatten damals also die schnellsten Kommunikationsmittel. In der Tat hat die Taube die Fähigkeit, ein großer Reisender mit Orientierungssinn zu sein, und er kehrt treu auf seinen Schlag zurück. La Blanchardais Taubenschlag wurde im 14. Jahrhundert erbaut. Ungefähr 2.600 Tauben konnten dort Zuflucht suchen, um zu liegen und zu brüten, ohne von schlechtem Wetter gestört zu werden.

DIE KAPELLE VON LA BLANCHARDAIS

Im Laufe der Jahrhunderte gab es mehrere Kapellen. Die ersten beiden Kapellen wurden an das Schloss von Blanchardais angeschlossen, wie aus dem Grundbuch von 1836 hervorgeht. 1781 musste eine zweite Kapelle à la Blanchardais wieder aufgebaut werden, da wir einen Auszug aus dem Segen dieser neuen Kapelle finden das Pfarrregister der Taufen, Ehen und Todesfälle. Es war eine private Kapelle, die von und für eine Familie gebaut wurde. Das Gebäude hat eine Leichengruft. Die Kapelle ist während der Tag des Europäischen Erbes geöffnet.
Informationen
  • RELIGIÖSE SCHÄTZE :
    • Kapelle
  • geographische Zone :
    • Vue

Lage

FICHE_INFO_SIMPLE_LIBELLE_DESTINATION
LE CHÂTEAU ET LA CHAPELLE DE LA BLANCHARDAIS
Route de Chauvé
44640
VUE
GPS-Koordinaten
Breitengrad : 47.19681
Längengrad : -1.89086
Koordinaten
SCHLOSS UND KAPELLE DES BLANCHARDAIS
Route de Chauvé
44640
VUE